Internationaler Aktionstag gegen Feminizid

Gegen 70 Menschen erinnerten am Freitag auf dem Bahnhofplatz Bern dem Femizid an den tausenden ezidischen Frauen.


Am 3. August 2018 jährte sich der genozidale Angriff des sogenannten Islamischen Staats (IS) auf Şengal zum vierten Mal. Die am 3. August 2014 begonnenen Angriffe und Massaker führten nicht nur zu einer humanitären Katastrophe, sondern hatten zum Ziel, die ezidische Religionsgemeinschaft auszulöschen. Als Mittel dazu richtete sich der Angriff systematisch gegen Frauen. Daher stellt dieser Genozid in seiner Form zugleich auch einen Feminizid dar.


TAJÊ, die Frauenbefreiungsbewegung der Ezidinnen, rief aus diesem Anlass zur Beteiligung an einem internationalen Aktionstag gegen Feminizid auf.


  • 3. August: Aktionstag gegen Feminizid (ANF)

  • Aufruf Dachverband des Êzîdischen Frauenrats e.V. (PDF)

Aktuelle Einträge
Schlagwörter
Noch keine Tags.

© 2020 Rojava Komitee Bern

  • Facebook - Weiß, Kreis,